• Hotlines:
  • Deutschland +49 (0)8031-9019833
  • Schweiz +41 (0)435080330
  • O¨sterreich +43 (0)720902537

Diani Beach – einer der schönsten Strände der Welt

Nur 25 km südlich von Mombasa liegt einer der berühmtesten Strände der Welt und eines der beliebtesten Urlaubsziele Kenias: Diani Beach. Der etwa 12 km lange, weiße und feinsandige Diani Beach in Kenia ist atemberaubend schön. Der weiße Sand erstrahlt in der Sonne, große Palmen bieten Schatten, während das azurblaue, klare Wasser in der Sonne glitzert. Gleichzeitig bietet der beliebteste Strand Kenias eine gut funktionierende Infrastruktur vor Ort und beste Anbindung zu anderen Traumstränden in Kenia.

Strände im Süden Kenias

Wer ungestört die Seele in Hängematten baumeln lassen will ist hier genau richtig. Die Strände im Süden Kenias werden geschützt durch ein kilometerlanges Korallenriff. Aus diesem Grund ist das Wasser hier ruhig und beherbergt eine große Artenvielfalt. Strände, umgeben von einer Regenwaldkulisse und kleinen Fischerdörfern im Hintergrund sind hier Norm. Das Wasser ist durch vorgelagerte Sandbänke oft über hunderte Meter flach und vor allem für Kinder und Schnorchler bestens geeignet.

Strände im Norden Kenias

Die Strände im Norden Kenias sind häufig einsam und wild. Während die Küste im Süden Kenias mit tropischen Traumstränden aufwartet, findest man im Norden Kenias klare Felsbuchten und naturbelassene Strände ohne Hotelkulisse. Verlassene Traumstrände, wie der Kipungani Beach oder der Turtle Bay Beach warten darauf entdeckt zu werden. Auch sind die Strände in dieser Region Kenias nicht so stark von Ebbe und Flut beeinflusst, wie im Süden.

Unsere Top 5 Unterkünfte in Kenia

Amani Tiwi Beach
© Amani Tiwi Beach
Amani Tiwi Beach
© Amani Tiwi Beach
Severin Sea Lodge Kenia
© Severin Sea Lodge Kenia

Wissenswertes

Ebbe und Flut

An der kenianischen Küste herrschen starke Gezeiten. Zweimal am Tag suchen Ebbe und Flut die Strände Kenias heim. Während der Ebbe können mehrere hundert Meter lange Strandgänge bis zum tiefen Wasser entstehen. Die Flut folgt nach ca. 3 Stunden und das sehr schnell. Die Gezeiten variieren in genauer Zeit und Heftigkeit. In den meisten Hotels und Restaurants werden kostenlos aktuelle Gezeitenkalender ausgelegt.

Schnorcheln in Kenia

Korallenriffe ziehen sich fast entlang der gesamten Küste Kenias. Kenia beherbergt eine atemberaubende Unterwasserwelt, die vielseitiger nicht sein könnte. Mantarochen, Seeigel, Schildkröten, farbenprächtige Korallen – im glasklaren Wasser vor Kenias Stränden zeigt sich eine stolze Mutter Natur von ihrer schönsten Seite.

Klima

Als beste Reisezeit für Kenia ist die Zeit zwischen Mitte Dezember und Februar zu empfehlen. Zu dieser Zeit ist das Wetter angenehm warm, es findet sich kaum eine Wolke am Himmel und es fällt fast kein Regen. Wenn Sie also dem Winter in Deutschland entfliehen wollen, bietet es sich an, Urlaub in Kenia zu machen.  Beachten sollten Sie jedoch, dass der Zeitraum von Ende Dezember bis Februar die touristische Hauptsaison in Kenia ist: die Preise für Unterkünfte steigen und die Nationalparks können voll von Urlaubern sein.  Gutes Reisewetter in Kenia gibt es aber auch in der Trockenperiode von Juni bis September/Oktober. Allerdings sind die Temperaturen zu dieser Zeit nicht so hoch wie zu Beginn des Jahres. Zwischen Juni und Oktober findet die grosse Gnuwanderung zwischen der Masai Mara in Kenia und der Serengeti in Tansania statt. Diese Zeit ist bei Urlaubern ähnlich beliebt wie die Trockenperiode Anfang des Jahres.

Einreise

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit einem gültigen Reisepass möglich. Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate über das Aufenthaltsende hinaus gültig sein. Die Vorlage eines Rück- oder Weiterreisetickets ist notwendig.
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ein Visum. Kinder unter 16 Jahren sind ausgenommen, sofern sie in Begleitung ihrer Eltern reisen. In anderen Fällen erhalten Kinder unter 16 Jahren ihr Visum kostenfrei. Visa können bei den kenianischen Botschaften oder online vor Einreise sowie an den offiziellen Grenzstationen, z. B. an den Flughäfen Nairobi und Mombasa, weiterhin bei Einreise (“on arrival„) beantragt werden.

Etikette

In Kenia kann man sich in der Freizeit leger kleiden. Allerdings wird erwartet, dass man sich zu offiziellen Anlässen auch angemessen bis elegant kleidet. Zu freizügige Kleidung sollte man eher meiden, vor allem in islamischen Gebieten ist das verboten. Kleidung von Frauen sollte immer bis über die Knie reichen. Ausgenommen davon sind die Badehotels und zugehörige Strandabschnitte.
Badefreuden: ganzjährig angenehme Wassertemperaturen

Shopping

Das Handeln mit Kenianern auf den Märkten und an Straßenständen wird fast erwartet. Die Kenianer bleiben dabei stets höflich. In den Geschäften ist es allerdings nicht üblich den Preis zu verhandeln.

Taxis

Wenn Sie ein Taxi nehmen möchten, handeln Sie unbedingt vor der Fahrt mit dem Fahrer den Fahrpreis aus, denn sonst kann es am Ende teuer werden.

Ausflugstipps

Eine Kombination von Baden und Safari ist an der Küste Kenias überhaupt kein Problem. Sie werden am Strandhotel abgeholt und können direkt Ihr Safariabenteuer starten. Ob Kurzsafari für 2-3 Nächte oder eine ganze Woche – Ihr Strandurlaub lässt sich perfekt mit einer Safari in Kenia oder auch Tansania verknüpfen. Sprechen Sie uns an, für Ihr individuelles Angebot.
Wer mit der Familie reist, kann diverse Tagesausflüge von Mombasa aus buchen. Neben den Sehenswürdigkeiten von Mombasa Stadt, wie den „Mombasa – Tusks“ oder dem Fort Jesus-Museum, kommen nicht nur die kleinen Gäste beim Besuch des Haller Parks auf Ihre Kosten. Der Haller Park ist Heimat für wilde Tiere, verschiedene Arten von Vögeln und anderer tropischer Flora. Streicheln Sie berühmten Riesenschildkröten, Füttern Sie Giraffen und lernen Sie von den einheimischen Guides von den bedrohten Tierarten Afrikas. Weitere Attraktionen im Park sind Stachelschweine, Pfauen, ein Schlangenpark, eine Fischzucht, eine Krokodilfarm, Giraffen, Flusspferde und ein Restaurant, das sich auf Wild spezialisiert hat.