• Hotlines:
  • Deutschland +49 (0)8031-9019833
  • Schweiz +41 (0)435080330
  • O¨sterreich +43 (0)720902537
tmc_header_suedafrika.jpg

Südafrika mit einem Safari Truck erkunden ist definitiv ein Highlight. Erkunden Sie gemeinsam mit anderen Reisenden zwischen 16 und 65 Jahren mit verschiedenen Hintergründen und Nationalitäten die Landschaft Afrikas und beobachten Sie die dortige Tierwelt. Tauchen Sie in ihre Kultur ab und genießen Sie dank gemeinsamer Aktivitäten und vor allem viel Spaß die Bevölkerung Afrikas und Ihre Mitreisenden.

Aktuelle Specials auf ausgewählte Touren/Termine bei Buchung bis zum 30.09.2018 mit bis zu 20% Rabatt!

Abenteuer Südafrika
 

Nomad Tours1
© Nomad Adventure Tours

Abreise 10.12.2018
Regulärer Preis: 2629,- Euro
Jetzt nur 1899,- Euro pro Person im Doppelzimmer, Kategorie Komfort

Kapstadt, Namibia und Vic Falls

nomad Etosha
© Nomad Adventure Tours

Abreise 20.12.2018
Regulärer Preis: 1759,- Euro
Jetzt nur 1499,- Euro pro Person im Doppelzimmer, Kategorie Camping

Kapstadt, Namibia und Vic Falls

nomad Reputation
© Nomad Adventure Tours

Abreise 23.12.2018
Regulärer Preis: 4599,- Euro
Jetzt nur 3799,- Euro pro Person im Doppelzimmer, Kategorie Komfort

Kapstadt und Namibia
 

nomad Dead Vlei
© Nomad Adventure Tours

Abreise 23.12.2018
Regulärer Preis: 2139,- Euro
Jetzt nur 1489,- Euro pro Person im Doppelzimmer, Kategorie Komfort

Mosambik und Krüger Safari

nomad Kruger 4x4 Safari
© Nomad Adventure Tours

Abreise 19.11.2018
Regulärer Preis: 1599,- Euro
Jetzt nur 1229,- Euro pro Person im Doppelzimmer, Kategorie Standard

Mosambik und Krüger Safari

nomad Mozambique
© Nomad Adventure Tours

Abreise 19.11.2018
Regulärer Preis: 1329,- Euro
Jetzt nur 1119,- Euro pro Person im Doppelzimmer, Kategorie Camping


Vor mehr als 20 Jahren gegründet bietet Nomad Adventure Tours als einer der größten Adventure-Tour-Anbieter in Afrika Touren in 16 Länder des Südens und Ostens des afrikanischen Kontinents an. Mittlerweile bringen über 40 Fahrzeuge und 150 Mitarbeiter Kunden zu mehr als 40 Reiseterminen im Monat Touren nach Südafrika, Lesotho, Botswana, Swasiland, Namibia, Simbabwe, Mosambik, Malawi, Tansania, Sambia, Kenia, Uganda, Ruanda, Demokratische Republik Kongo, Äthiopien sowie Madagaskar.

Um Ihre eigene Reise zu gestalten können sie die Touren miteinander bis zu einer beliebigen Dauer kombinieren, wobei Sie dank mehrerer Abreisetage flexibel bleiben.
Was eine Overland-Truck-Safari dabei von einer herkömmlichen Safari unterscheidet ist die Erkundung auch von dank ihrer Infrastruktur weniger besuchten Gebieten abseits typischer Touristenrouten, was den Reiz dieser Reiseform ausmacht. Eine Overland-Truck-Safari setzt ein gewisses Maß an Flexibilität voraus, jeder Tag kann anders sein, daher sollten die Teilnehmer mit einer positiven Einstellung an die Reise heran gehen um die Reise unvergesslich zu machen. Vor allem abenteuerlustige und preisbewusste Reisende, die eine Reise im Einklang mit der Natur suchen werden sich hierbei wohlfühlen.

nomads gruppen
nomads komfort
Reiseleitung / Crew

Geleitet werden die Touren von einem Safari Guide und einem Fahrer, beide kennen sich sehr gut in Afrika aus, stammen teilweise auch aus Afrika und sind natürlich zertifiziert. Sie kennen ihr Land wie ihre Westentasche und sorgen für echtes Insiderwissen. Für Ihr leibliches Wohl verantwortlich ist meist einer der beiden Tourbegleiter. Die Tour wird von einem Englisch sprechenden Reiseleiter durchgeführt. Auf ausgewählten Touren fährt zusätzlich ein Deutsch sprechender Übersetzer mit.

Tagesablauf

Auf einer Overland Camping-Safari gleich kein Tag dem anderen. Mal geht es schon früh morgens los, um die besten Sonnenaufgänge mitzunehmen und das Tagesziel im Laufe des Tages zu erreichen. Entspannung finden Sie vor allem nachmittags nach Ankunft im Camp. Das Mittagessen wird in den meisten Fällen unterwegs zubereitet und gegessen. Das Abendessen nehmen Sie gemeinsam mit den anderen Reisenden draußen ein, danach haben Sie noch genug Zeit, sich mit den Mitreisenden am Lagerfeuer auszutauschen oder sich in Ihr Zelt für die Nacht zurückzuziehen.

Welche Fahrzeuge werden benutzt?

Bei Nomad Adventure Tours ist eine regelmäßige Wartung der Fahrzeuge garantiert. Durch ihre robuste Bauweise sind sie auch für raues Gelände geeignet und werden immer auf dem neuesten Stand gehalten. Für eine optimale Aussicht sorgen die großen Schiebefenster und Schließfächern für Rucksäcke und Handtaschen garantieren auch Sicherheit unterwegs.

Sprache

Die Tour wird von einem Englisch sprechenden Reiseleiter durchgeführt. Auf ausgewählten Touren fährt zusätzlich ein Deutsch sprechender Übersetzer mit.

Unterbringung

Bei der Unterbringung haben Sie die Chance, zwischen zwei Unterkunftsarten zu wählen:

Standard-Variante: sehr einfache, landestypische Unterkünfte, wie Hotels, Hostels, Chalets, Bungalows oder feststehende Safari-Zelte. Die Unterbringung erfolgt in 2-Bett-Zimmern, nicht immer mit eigenem Badezimmer.

Camping-Variante: Übernachtung im 2-Personen-Zelten auf Campingplätzen mit Sanitären Anlagen (Ausnahme: Okavango-Delta und Spitzkoppe Übernachtung in der Wildnis). Eine matratzenähnliche Unterlage wird gestellt, wobei Schlafsack und Handtuch selbst mitzubringen sind. Für Zeltauf- und Abbau sowie Abwasch des Geschirrs ist die Gruppe selbst verantwortlich. Teilweise auch Unterbringung in Bungalows oder Hostels, vor allem in größeren Städten. Wenn Sie als Alleinreisender kein Einzelzelt buchen, teilen Sie sich das Zelt mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden.

NEU seit 2018: Luxus-Touren auf bestimmten Routen, die sich durch höherwertige Unterkünfte sowie kleinere Gruppen und verbesserten Fahrzeugen (mehr Beinfreiheit, eigener Safe, USB-Anschluss, Toilette im Fahrzeug, bequeme drehbare Sitze, Klimaanlage,…) auszeichnen. 

Mahlzeiten

Mahlzeiten lt. Programm werden vom Koch am Safari-Truck zubereitet und eingenommen, wobei unsere Guides immer wieder für Abwechslung sorgen. Morgens wird ein leichtes Frühstück, mittags ein Snack und abends eine warme Mahlzeit angeboten. Getränke sind nicht inklusive. Bei Standardtouren mit Deutsch sprechendem Guide sowie bei Luxustouren wird das Frühstück und Abendessen in Lodges oder Restaurants angeboten.

Hier einige Beispiele:

Frühstück
Frühstücks Cerealien wie Cornflakes, Müsli oder Rusks, Milch, Brot/Toast, Marmelade, Tee/Kaffee (an manchen Tagen auch Rührei, French Toast, Wurst, Schinken, Käse)
Mittagessen
Käse, kaltes Fleisch/Fisch, Würstchen, Salate, Toast oder Brötchen, Sandwiches, Obst, Tomaten, Gurken
Abendessen
auf dem Feuer gekochte Eintöpfe (Potjies), Braai (typisch afrikanisches Grillen mit Boerewors, Steaks, Fisch, Kartoffeln, Mielie Pap, Gemüse, verschiedene Currys, Pasta, Reisgerichte

Haben Sie Allergien oder Unverträglichkeiten oder benötigen Sie als Veganer/Vegetarier eine etwas andere Versorgung? Bitte geben Sie dies direkt bei der Buchung mit an, damit sich darauf eingestellt und vorbereitet werden kann. Auch vor Ort sind unsere Guides immer wieder für neue Anregungen empfänglich.

Activity Package

Der im Tourverlauf beschriebene Ablauf der Reise ist inklusive der Aktivitäten des Activity Packages geschrieben. Das Activity Package umfasst dabei optionale Aktivitäten, die bei uns bereits im Preis der Tour inkludiert sind und die laut unserer lokalen Partner vor Ort für den Kunden den besten Mehrwert bieten und daher in das Programm aufgenommen werden sollten. Zudem ermöglichen Sie eine nachvollziehbare Preiszusammensetzung.