• Hotlines:
  • Deutschland +49 (0)8031-9019833
  • Schweiz +41 (0)435080330
  • O¨sterreich +43 (0)720902537
tmc_header_04.jpg

Dieser Kurztrip ist ideal für diejenigen, die nicht viel Zeit haben, aber neben dem Besuch von Las Vegas den Grand Canyon dennoch sehen wollen. Verlängern kann man diese Tour um immer weitere Nationalparks wie z.B. Zion und Bryce.

Routenvorschlag

Tag 1 > Nach der Übernahme Ihres Wohnmobils in Las Vegas geht es direkt nach Blake Ranch für dieerste Übernachtung. Sie queren die Grenze nach Arizona über den Hoover Dam, eine Besichtigung empfehlen wir aber auf dem Rückweg. Möglicherweise müssen Sie hier einen Homeland Security-Check passieren - das ist ganz normal, dahinter diesem Damm ein paar Millionen Gallonen Colorado River liegen.
✪ 115 Meilen bis Kingmanvia Hoover Dam
★ Besuchen Sie die alteSilberminenstadt Chloride.
www.blakeranchrv.com 

Tag 2 > Heute geht es nach Williams und zum Grand Canyon Railway RV Park, welcher zusammen mit dem Railway Depot und dem zugehörigen Hotel zu einem schönen Resort gestaltet wurde. Im Hotel-Hallenbad und Whirlpool sowie in der Bar und dem Restaurant sind auch Camper herzlich willkommen.
✪ 100 Meilen bis zum Grand Canyon Railway
★ EinBesuch der Planes of Fame, des Williams AircraftMuseum, oder Bedrock City der Flintstones bietetsich an.
www.thetrain.com/lodging/rv-park

Tag 3 > Das Highlight dieser kurzen Route ist das Erlebnis am Rand des Canyons zu stehen. Kein Foto,Gemälde oder Film kann diesen Eindruck adäquat wiedergeben. Man muss diesen Eindruck einfach selbst erleben. Wir empfehlen den Mather Campground. Dieser hat zwar keine Stromanschlüsse aber Duschen und Toiletten. Ein unvergesslicher Helikopterflug über den Grand Canyon rundet den Besuch ab.
✪ 55 Meilen bis zum Grand Canyon Camper Village
★ Genießen Sie den Sonnenuntergang am Südrand des Canyons– ein unvergessliches Erlebsnis!'
www.nps.gov/grca/planyourvisit/cg-sr.htm 

Tag 4 > Weiter geht es auf der I-40 nach Flagstaff und dann südlich auf die I-17 Richtung CoconinoNational Forest, bis Sie rechts nach Sedona abbiegen – auf der Rancho Sedona verbringen Siedie heutige Nacht. In Laufnähe finden Sie Restaurants, Geschäfte und Galerien, alles umgeben von atemberaubenden roten Gesteinsformationen.
✪ 110 Meilen bis Sedona
★Besuchen Sie Oak Creek Canyon der manchmal als kleiner Bruder des Grand Canyon bezeichnet wird.
www.ranchosedona.com 

Tag 5 > Heute fahren Sie die Schleife durch den Prescott National Forest nach Seligman. Die Fahrt dauert 4 Stunden, es lohnen sich aber Unterbrechungen, um das Museum of Western Art and Indian Artifacts in Prescott, sowie auch Sharlot Hall zu besichtigen. Gleich hinter Ash Fork geht es zurück auf die Route 66 und dann dauert es nichtmehr lange bis Sie auf dem heutigen KOA Campingplatz ankommen.
✪ 130 Meilen bis Seligman und dem Beginn der historischen Route 66
★ Besuchen Sie das malerische Jerome.
www.koa.com/campgrounds/seligman 

Tag 6 > Viel ist von der urprünglichen Route 66 von Chicago nach LA nicht übrig, aber eines der längsten Stücke führt Sie auf einer malerischen Fahrt durch Peach Springs am Rande des Hualapai Indian Reservation bis nach Kingman. Heute geht es bis nach Fort Beale RV Park.
✪ 90 Meilen bis Kingman
★ Besuchen Sie die Grand Canyon Caverns. Diese werden so genannt, da die Luft 60 Meilen unter der Erdoberfläche vom Canyon aus bis hierher kommt.
www.fortbealervpark.com

Tag 7 > Heute sollten Sie sich den Hoover Dam genauer anschauen. Dieses Meisterwerk am Colorado River versorgt ganze drei Staaten mit Strom. Wir sind der Meinung den schönsten Campingplatz in Las Vegas für Ihre letzte Nacht gefunden zu haben.
✪ 100 Meilen bis nach Las Vegas
★ Besuchen Sie die Lake Mead Nationa lRecreation Area. Fast 2500 Quadratmeilen sowohl in Nevada als auch in Arizona und 550 Meilen wunderschöner Küste umfasst das Gebiet.
www.oasislasvegasrvresort.com 

Tag 8 > Nur 10 Meilen trennen Sie von der Cruise America Vermietstation, wo Sie heute Ihren Camper abgeben.

(Copyright Text: Cruise America Tourbook 2019)