• Hotlines:
  • Deutschland+49 (0)8031-9019833
  • Schweiz+41 (0)435080330
  • O¨sterreich+43 (0)720902537
spi_bora-bora-680114_1920.jpg
P2 08 Nuku Hiva 750A4038 Tahiti Tourisme
© Tahiti Tourisme

Von den 12 zu den Marquesas gehörenden Inseln sind nur sechs besiedelt und liegen ca. 1500 Kilometer nördlich von Tahiti. Das „Land der Männer” ist ein geschichtsträchtiges Land voller Legenden und eine der abgelegensten Inselregionen überhaupt. Traumhaft schöne Buchten wechseln sich mit schwarzen Sandstränden ab, umrahmt von steilen Kliffen. Goldene Sonnenstrahlen durchdringen die Wolken und beleuchten die schroffen Berggipfel auf den fruchtbaren, hohen Inseln, ein unwirklich scheinendes Bild.

In der rauen Natur können Sie Wildpferde, Ziegen und Loris inmitten der uralten Baume des Regenwaldes entdecken.

Die Region ist zwar nicht als besondere Tauchdestination bekannt, die geografische Isolation der Insel führte zur Entwicklung einer phänomenalen Artenvielfalt. Im offenen Meer treffen Rochen, verschiedene Haiarten, Delphine und Schwertfische aufeinander.

P2 04 HIVA OA 00030
© Tahiti Tourisme
P2 02 Nuku Hiva 750A1817 Tahiti Tourisme
© Tahiti Tourisme
P2 04 HIVA OA 00051
© Tahiti Tourisme

Hiva Oa

Bekannt ist die Insel vor allem für ihre archäologischen Funde, wie z.B Takaii, die mit fast zweieinhalb Metern größte Tiki-Statue der Inseln von Tahiti. Die lächelnde Figur steht inmitten üppiger Vegetation, aber auch viele weitere Felszeichnungen lassen sich hier in der Umgebung finden.

Dank ihres fruchtbaren, grünen Landes wird sie auch oft Garten der Marquesas genannt. Auf der Insel findet sich eine schier endlose unberührte Natur: grün, wuchernd und leuchtend, Straßen und Häuser bekommt man dagegen kaum zu Gesicht. Die schroffe Landschaft schmiegt sich zwischen den scharfkantigen Bergrücken und schwarzen Sandstränden ein und die Gegend ist übersät mit archäologischen Stätten und Ruinen,

In Taaoa entstand ein großer Zeremonienplatz mit Steinstrukturen und Tiki-Statuen, bunt gemischt mit der unberührten, primitiven Natur rundherum: gigantische Banyan- und Brotfruchtbäume sowie Kokospalmen und Papaya-Bäume.

Kurzinfo:

2.190 Einwohner

387 Quadratkilometer Größe

P2 12 HIVA OA 00215
© Tahiti Tourisme
P2 08 HIVA OA 00274
© Tahiti Tourisme
P2 01 HIVA OA 00182
© Tahiti Tourisme

Nuku Hiva

Die Größte der Marquesas-Inseln beherbergt auch gleich ihre Hauptstadt, Taioha’e. Sie begeistert mit einer großen archäologischen Geschichte voller Legenden und Kultur, einmal abgesehen von den freundlichen Einwohnern. Die ursprünglichen Vulkangipfel verlieren sich im Blau des Pazifischen Ozeans und bildet den Mittelpunkt einer außergewöhnlichen Landschaft.

Kurzinfo:

2.966 Einwohner

339 Quadratkilometer Größe


P2 08 Tahuata 750A2928 Tahiti Tourisme
© Tahiti Tourisme
P2 06 HIVA OA 00264
© Tahiti Tourisme
P2 02 Hiva Oa 750A2486 Tahiti Tourisme
© Tahiti Tourisme