• Hotlines:
  • Deutschland +49 (0)8031-9019833
  • Schweiz +41 (0)435080330
  • O¨sterreich +43 (0)720902537
spi_bora-bora-680114_1920.jpg
cook allgemein gross
© Kirklandphotos

Die Cook Inseln sind ein unabhängiger Inselstaat im südlichen Pazifik. Die am dichtesten besiedelte und größte der 15 Inseln ist Rarotonga, auf der sich auch die Hauptstadt Avarua befindet. Der Name „Cookinseln“ für die gesamte Inselgruppe wurde vom deutschbaltischen Admiral Adam Johann von Krusenstern bei seiner Weltumrundung zu Ehren des Seefahrers James Cook gewählt und erschien erstmals in einer russischen Seekarte zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Politisch gesehen sind die Inseln in einer freien Assoziierung mit Neuseeland verbunden, das für sie die Außen- und Verteidigungspolitik wahrnimmt.

Die Cookinseln sind ein hervorragendes Reiseziel, wenn man Massentourismus meiden möchte. Endlose Strände, unberührte Tauchgebiete und romantische Hotels lassen Südseeträume wahr werden. Neben dem Tourismus leben die Einwohner vor allem von Fischfang und Perlenzucht.

Zum Schnorcheln und Tauchen sind Sie hier bestens aufgehoben. Die Cookinseln bieten sich auch als Zwischenstopp bei einem „Round The World“-Flug an, da sie insbesondere von AIR NEW ZEALAND auf dem Weg von Neuseeland nach Nordamerika (und umgekehrt) mehrmals pro Woche angeflogen werden. 

cook allgemein1
© Kirklandphotos
pexels photo 457878
© Pexels
coconut 1501334 1920
© Pixabay