• Hotlines:
  • Deutschland+49 (0)8031-9019833
  • Schweiz+41 (0)435080330
  • O¨sterreich+43 (0)720902537
tmc_header_suedafrika.jpg
Landstrasse USA
© Pixabay
Reisepass auf Weltkarte
© Pixabay
Freiheitsstatue USA
© Pixabay

Ob Ost- oder Westküste, Hawaii oder die Rockies, ob mit Auto, Bus oder Mietwagen: Die USA sind definitiv immer eine Reise wert und wohl der Traum vieler Menschen.

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten hat eine Einreise leider schon immer nicht einfach gemacht. Die ESTA-Genehmigung ist heutzutage die Grundvoraussetzung für einen Aufenthalt in den USA. Sie berechtigt zu Anreise in die USA; nicht zwingend jedoch zu Einreise, das entscheiden allein die Mitarbeiter des US-amerikanischen Grenzschutzes und Zolls bei Ankunft. Grund genug um einmal die zehn wichtigsten Fragen zur Genehmigung zu beantworten.

Wofür steht ESTA und was sagt der Begriff aus?

Der Begriff ESTA steht für “Electronic System for Travel Authorization“.
Zu Deutsch: Elektronisches System zur Beantragung der Einreisebewilligung, teilweise auch als Visa Waiver Programm bezeichnet, weil man sich mit dieser Genehmigung oft den langwierigen Prozess der Visumsbeantragung ersparen kann wenn man als Tourist unterwegs ist. Es wurde 2008 eingeführt und wird benötigt, um als Tourist oder Geschäftsreisender in die Vereinigten Staaten von Amerika visumsfrei einzureisen. Die Teilnahme am Visa Waiver Programm (ESTA) erlaubt dem Reisenden bis zu 90 Tage im Land zu verbleiben.

Golden Gate Bridge San Francisco
© Pixabay
Grossstadt USA
© Pixabay
Highway USA
© Pixabay

Wer kann sie beantragen?

Alle Staats­angehörigen von VWP-Ländern, die aus geschäftlichen oder privaten Gründen vorübergehend in die Vereinigten Staaten reisen und kein Visum haben oder Staatsbürger sind, müssen vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten eine ESTA-Genehmigung beantragen. Abgedeckt werden dabei beliebig viele Ein-und Ausreisen.

Welche Länder nehmen am Programm teil?

Als VWP-Länder werden die folgenden Staaten anerkannt: Andorra, Australien, Belgien, Brunei, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Japan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Südkorea, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Singapur, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik, Ungarn

Wie lange ist sie gültig?

Die Erlaubnis ist zwei Jahre oder bis zum Ablauf der Gültigkeit des Reisepasses gültig, je nachdem welcher Zeitpunkt früher kommt.

New York Cityscape
© Pixabay
Wueste mit Canyons
© Pixabay

Wie viel kostet sie?

Die Kosten für die Beantragung Erlaubnis betragen momentan (Stand April 2018) 14$, die per MasterCard, VISA, American Express und Discover (JCB, Diners Club) oder PayPal zu bezahlen sind. Zudem werden VISA- und Mastercard-Debitkarten akzeptiert.

Wie schnell wird sie bewilligt?

Normalerweise innerhalb von wenigen Minuten, aber sicherheitshalber sollte man sie mindestens drei Tage vor Reiseantritt beantragen. In seltenen Fällen werden Anträge abgelehnt, meistens aufgrund von Formfehlern, fehlenden Daten oder Rechtschreibfehlern.

Was brauche ich bei der Beantragung?

Zur Beantragung brauchen sie einen gültigen Pass eines Visa Waiver Program-Staates, eine gültige Kreditkarte und Ihre Kontaktinformationen.

Spider Rpck Canyon Landschaft
© Pixabay
Strasse durch Landschaft USA
© Pixabay

Welche Voraussetzungen muss ich bei der Einreise erfüllen?

Bei der Einreise sind ausreichende finanzielle Mittel nachzuweisen. Ausreichend bedeutet, dass genug Geld für den USA-Aufenthalt und die Rückreise vorhanden sein müssen. Zudem ist definitiv und logischerweise ein gültiger Reisepass aus Deutschland, der Schweiz, Österreich oder einem anderen Länder, die Teil des Visa-Waiver-Programms sind, nötig.

Wie beantrage ich es?

Am besten beantragen sie die ESTA-Genehmigung auf der offiziellen Website, dort können Sie auch den Status Ihres Antrages prüfen. Zusätzlich gibt es das Antragsformular dort auch auf Deutsch.

Es gibt zwar auch viele Drittanbieter, die gegen eine Gebühr die Beatragung für Sie erledigen, aber sie führen keineswegs wie meist angenommen zu einer Beschleunigung der Erteilung der Reisegenehmigung, zudem ist die Beantragung der ESTA auch ohne Hilfe leicht zu meistern.

Bei der Beantragung gilt es fünf Schritten zu folgen:

  1. Ausfüllen des Antrags: Es werden Informationen zur Reise und dem Reisepass abgefragt. Zusätzlich macht man Angaben und den Kreditkarteninformationen und zu Sicherheitsfragen.
  2. Abschicken des Antrags
  3. Antragsnummer für später notieren
  4. Die Gebühr bezahlen
  5.  Bewerbungsstatus einsehen
Meist hat man das Ergebnis des Antrags in wenigen Minuten, spätestens nach 72 Stunden sollte man jedoch eine Antwort bekommen haben.

Was passiert, wenn die Genehmigung nicht erteilt wird?

In seltenen Fällen ist es möglich, dass die Genehmigung nicht erteilt wird, dies bedeutet aber nicht unbedingt das Aus für den Urlaub. In diesem Falle muss ein Visum beantragt werden, was etwas länger dauert, mehr kostet und auch einen höheren Aufwand darstellt.

Im Endeffekt ist es aber gar nicht so schwer, die ESTA für die USA zu beantragen. Falls sie jetzt Lust auf eine Reise in die USA bekommen haben: Wir bieten verschiedene Reisen per Mietwagen, Bus, Motorrad oder mit dem Wohnmobil an. Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an.

Reisepass auf Weltkarte
© Pixabay
Reisepass Vereinigte Staaten
© Pixabay
Freiheitsstatue Sonnenuntergang
© Pixabay