• Hotlines:
  • Deutschland +49 (0)8031-9019833
  • Schweiz +41 (0)435080330
  • O¨sterreich +43 (0)720902537
tmc_header_06.jpg
Reisepass in Hosentasche
© Pixabay
Frau vor Stadtkulisse
© Pixabay
Pass auf Weltkarte
© Pixabay

Die Urlaubsplanung beginnt und die Anzahl der Möglichkeiten ist riesig: Safari in Südafrika, Roadtrip in den Vereinigten Staaten oder doch ein Relaxurlaub in der Südsee?

In Europa ist das Verreisen noch sehr einfach, aber wenn man weiter in die Welt herausschwärmt muss man sich vor Abreise definitiv mit den Visumsinformationen, Fristen und geforderten Dokumenten zu seinem Traumziel vertraut machen. Wie sagt man so schön? Andere Länder, andere Sitten: Ein guter Grund, sich einmal anzuschauen, für welche unserer Destinationen man ein Visum braucht.

Nordamerika

USA

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist die ESTA-Genehmigung ist heutzutage die Grundvoraussetzung für einen Aufenthalt in den USA.

Alle Staatsangehörigen von VWP-Ländern, die aus geschäftlichen oder privaten Gründen vorübergehend in die Vereinigten Staaten reisen und kein Visum haben oder Staatsbürger sind, müssen vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten die “Electronic System for Travel Authorization“ beantragen.

Weitere Informationen und Hinweise zur beantragung finden Sie hier: Einreise in die USA mit der ESTA-Genehmigung

USA Strasse
© Pixabay
USA The Wave
© Pixabay

Kanada

Im März 2016 führte Kanada eine elektronische Reisegenehmigung (ETA) für die Einreise nach Kanada ein. Das Online-Antragsverfahren ist vergleichbar mit ESTA für die USA: Es ist für die Staatsangehörigen der Länder vorgesehen, die kein Visum benötigen. ETA Kanada soll die Sicherheit erhöhen und ist daher vor Reiseantritt zu beantragen. Hier gehts zum Antrag.

Kanada Elchkalb
© Pixabay
Kanada Moraine Lake
© Pixabay

Afrikanischer Kontinent

Südafrika

Bei Ankunft in Südafrika bekommen man ein Visitors Permit, das für maximal 90 Tage gültig ist, somit ist kein Visum erforderlich. Das Visum kann je nach Abreisetag auch für eine kürzere Dauer ausgestellt werden. Der maschinenlesbare Reisepass muss noch mindestens 30 Tage über die Ausreise aus Südafrika gültig sein und über zwei freie Seiten für Sichtvermerke enthalten. Ebenfalls wichtig ist ein gültiges Rückflugticket. Besondere Impfungen muss man normalerweise nicht vorlegen, nur wenn man aus  einer Gelbfieberzone in Afrika oder Südamerika einreist muss im Besitz einer internationalen Bescheinigung über eine Impfung gegen Gelbfieber sein.

Suedafrika Drakensberge
© Pixabay
Suedafrika Felsen im Wasser
© Pixabay
Süedafrika Einheimische
© Pixabay

Ostafrika

Ostafrika-Visum - Visum für Kenia, Uganda & Ruanda

 Seit Anfang 2014 besteht die Möglichkeit ein East African Visa (Ostafrika Visum), gültig zur mehrfachen Einreise für die Länder Kenia, Uganda und Ruanda zu beantragen.

Das Visum ist ab Ausstellung 90 Tage lang gültig. Welche Unterlagen zur Beantragung benötigt werden, ist davon abhängig in welches der 3 Länder man zuerst einreisen wird. Man kann jedoch auch die jeweiligen single-entry Visas beantragen, das ist dann günstig, wenn man nicht in alle drei Länder einreist. Diese bekommt man auch am Flughafen direkt.

Reist man zwischen  Kenia, Uganda und Ruanda und möchte in eines der Länder mehrmals einreisen so benötigt man ein multiple entry visa. Die mehrmalige Einreise nach Uganda, Ruanda oder Kenia wird jedoch nur innerhalb dieser Länder gezählt wird. Reist man in ein Land, das nicht zum Ostafrika Visum gehört kann man bei der erneuten Einreise in eines der drei Länder ein neues Single-Entry Visum kaufen, das multiple entry visa wird an der Grenze dann für ungültig erklärt.

Uganda Elefant
© Pixabay
Uganda Victoria See
© Pixabay
Kenia Fahrzeug in Landschaft
© Pixabay

Tansania

Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Tansania und Sansibar einen Reisepass, der über die Reise hinaus noch 6 Monate gültig ist, und ein Visum on Arrival, d.h. es wird direkt bei der Einreise ausgestellt. Derzeit kostet es ja 50 US$.

Alternativ kann das Visum auch  bereits in Deutschland bei der tansanischen Botschaft beantragen. Eine Gelbfieberimpfung bei der Einreise ist nur dan notwendig, wenn Sie aus einem Gelfieberland einreisen bzw. dort einen mehr als 12-stündigen Transit haben.  Weitere Impfungen sind bei Einreise aus Europa aktuell nicht vorgeschrieben.

Tansania Landschaft
© Pixabay
Tansania Zebra
© Pixabay

Simbabwe

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Botswana vorab kein Visum. Bei Einreise an der Grenze wird seit Juni 2017 eine Gebühr von zzt. USD 30 (bzw. USD 45 fuer die zweifache Einreise) pro Person berechnet, was du einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen berechtigt. Der Reisepass muss bei Ausreise noch 6 Monate gültig sein und mindestens 4 freie Seiten aufweisen. Besondere Impfungen sind bei Einreise aus Europa für Namibia aktuell nicht vorgeschrieben. 

Simbabwe Wasserfall
© Pixabay

Sambia

Die Einreise nach Sambia ist visumspflichtig, Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die touristische Einreise einen bei Ausreise noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Das Visum kostet ca. 50 US$ für die einfache Einreise ider 80 US$ für eine zweifache Einreise und ist 90 Tage gültig. Visa für Mehrfacheinreisen (Multiple Entry) werden am Flughafen nicht ausgestellt, können aber nach Einreise bei den örtlichen Büros der Einwanderungsbehörde beantragt werden.

Es wird vorab über die Botschaft in Berlin oder vor Ort bei Einreise beantragt. Plant man einen Abstecher nach Botswana oder Simbabwe kann man auch bei Einreise nach einem Kaza-Visum fragen und sich somit die Kosten für ein zusätzliches Tagesvisum sparen.

Besondere Impfungen sind für Sambia bei der direkten Einreise aus Europa aktuell nicht erforderlich. Der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung ist nur notwendig, wenn Sie sich bei der Anreise länger als 12 Stunden in einem Gelbfiebergebiet aufhalten.

Sambia Giraffen
© Pixabay
Sambia Landschaft
© Pixabay

Mosambik

Für die Einreise nach Mosambik ist ein Visum erforderlich, dass man frühestens vier Wochen vor Reiseantritt beim Generalkonsulat von Mosambik beantragt wird.  Für Mosambik gibt es zwei verschiedenen Visa: Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land touristisch zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Besuchervisum berechtigt hingegen dazu, Freunde und Verwandte zu besuchen und bei diesen den Aufenthalt im Lande zu verbringen. Für die meisten kommt also das Toursitenvisum in Frage

Für Informationen über die benötigten Antragsdokumente informieren Sie sich hier: Visum für Mosambik

Mosambik Einheimische Frauen laufen auf Strasse
© Pixabay
Mosambik TIerwelt
© Pixabay

Ozeanien

Neuseeland

Noch einfacher ist es in Neuseeland:

Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Visum, wenn sie sich als Touristen für maximal 3 Monate in Neuseeland aufhalten. Die Einreiseerlaubnis wird bei der Ankunft automatisch ausgestellt, da Deutschland ein Land ist, mit dem neuseeland ein Abkommen zum Visumsverzicht hat.

Voraussetzung ist ein noch mindestens drei Monate gültiger Reisepass, geachtet werden sollte auch die Zollbestimmungen, die teilweise doch sehr strikt sind.

Neuseeland Hobbiton
© Pixabay
Neuseeland See mit Berg
© Pixabay

Australien

Vorbei ist die Zeit der komplizierten Visumsbeschaffung: Wer heutzutage als Tourist nach Australien einreisen will kann aufatmen – dank des eVisitor-Visums. Mittlerweile ist diese unkomplizierte Visumsform, die es seit Ende 2008 gibt, weit verbreitet, sie wird auch oft als „eVisitor (subclass 651“) bezeichnet.

Das Visum ist derzeit kostenlos und ermöglicht einem, innerhalb des Geltungszeitraums von 12 Monaten nach Ausstellungsdatum mehrmals nach Australien für jeweils drei Monate am Stück (bzw. 90 Tage) in das Land einzureisen.

Informationen zur Beantragung finden Sie hier: eVisitor Visum für Australien

Australien Kaenguru
© Pixabay
Australien Sydney
© Pixabay
Australien Zwoelf Apostel
© Pixabay

Südsee

Franz. Polynesien

In Französisch Polynesien ist eine Einreise ganz unkompliziert auch ohne Visum möglich, wenn man einen Aufenthalt plant, der kürzer als drei Monate ist. Nötig dafür sind ein Mindestens 6 Monate gültiger Reisepass  sowie Reisedokumente für die Rück- oder Weiterreise (v.a. Flugtickets/ Hotelbuchungen). Weitere Infotmationen zu den Einreisebestimmungen finden Sie unter

Franz Polynesien Einheimische mit Blumenkopfschmuck
© Pixabay
Franz Polynesien Bora Bora
© Pixabay

Cook Islands

Wenn man aus Deutschland, Österreich oder aus der Schweiz anreist braucht man für die Cook Islands kein Visum, sondern lediglich einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthaltszeitraum hinaus gültig ist. Am besten weist man auch ein bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket bei Ankunft ausreichende finanzielle Mittel (Hotelgutscheine bzw. Buchungsbestätigung und/oder Kreditkarte) nach. Dann bekommt man gebührenfrei ein Besuchervisum mit einer Gültigkeit von 31 Tagen bei der Einreise ausgestellt, welches auf Wunsch vor Ort nochmals verlängert werden kann.

Cook Islands Palmenstrand
© Pixabay

Egal in welche Destination es für Sie am Ende geht - unsere Reiseexperten beraten Sie gerne!